Das Stellplatz-, Campingplatz- und Caravaning Portal

Hotline: +49 (0)8142 506721

Wo die Elbe ihr Ende findet,

starten wir den Motor des Wohnmobils und genießen die Fahrt von Cuxhaven bis Hamburg, wo man am Abzweig der Norderelbe auf dem Stellplatz am Moorwerder Hauptdeich gut unterkommt. Durch die malerische Niedersächsische Elbtalaue verläuft die Reise bis in das gemütliche Lenzen am Rudower See auf brandenburgischer Seite.

Wo der Elbstrom einst Grenzfluss war, genießen

wir heute die Natur und statten auf dem weiteren Weg Wittenberge einen Besuch ab.

 

Alljährlich werden hier im Sommer die Elblandfestspiele zelebriert.

 

elbe1

Nach deren Genuss verlassen wir das Elbtal für kurze Zeit und genießen im Umfeld von Rathenow den Naturpark Westhavelland. Der Campingpark Buntspecht in Ferchesar bietet sich als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur an. Zurück zur Elbe wirft man dann in der Landeshauptstadt Magdeburg noch einen Blick auf das dortige Hundertwasserhaus.

Gleich am nächsten Tag geht die Reise mit einem Besuch in der Lutherstadt Wittenberg weiter. Es folgen die Porzellanstadt Meißen und natürlich das sogenannte Elbflorenz Dresden. Nach Semperoper und Frauenkirche folgt man weiter dem Elbtal in das Elbsandsteingebirge hinein. Unterhalb der Festung Königstein und unweit der berühmten Bastei lädt der Camping- und Stellplatz in Struppen zur letzten Übernachtung auf dieser Route ein.

Heute3296
Gestern5044
Diese Woche3296
Dieser Monat123801
Gesamt1715341